Raspian auf dem Raspberry installieren (Windows)

Heute möchten wir euch zeigen, wie ihr bei einem Raspberry PI das Betriebssystem Raspian in Windows installiert
und die grundlegenden Einstellungen vornehmt. 

Inhalt: 
1. Notwendige Teile
2. Raspian-Image auf SD-Karte übertragen
 2.1 SSH vorab aktivieren
3. Raspian starten und einrichten
4. Raspian über SSH nutzen und konfigurieren
 4.1 Benutzerpasswort ändern
 4.2 Raspian aktualisieren


1. Notwendige Teile

Komponenten für die “großen” Raspberry-Versionen

Komponenten für den Raspberry Zero 


2. Raspian-Image auf SD-Karte übertragen

Um das Image installieren zu können, müssen wir die aktuelle Version herunterladen:
https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/

Dort ladet ihr die .zip-Datei und speichert diese auf eurem PC. 
Ist die Datei fertig heruntergeladen, könnt Ihr diese direkt entpacken. 

Um die Image-Datei auf die SD-Karte zu bekommen, benötigen wir das Programm Win32 Disk Imager.
Dieses könnt Ihr unter folgender Adresse herunterladen: https://sourceforge.net/projects/win32diskimager/ 

Installiert das Programm und schließt die SD-Karte an euren PC an. 
Startet Win32 Disk Imager und wählt über das Ordnersymbol die Image Datei, 
welche aus der geladenen ZIP-Datei entpackt wurde aus und unter „Device“ die gerade eingelegte SD-Karte.

Nun startet den Vorgang durch Klicken auf „Write“.

2.1 Optional: SSH vorab aktivieren

Wer den „normalen“ Raspberry hat, per Netzwerkkabel verbunden ist
und direkt per SSH starten möchte, ohne den Umweg über die Benutzeroberfläche zu machen, 
muss SSH vorab direkt auf der SD-Karte aktivieren.

Hierfür das Laufwerk „boot“ öffnen. Nun unter „Ansicht“ die Dateinamenserweiterungen aktivieren:


Mit der rechten Maustaste eine neue Textdatei erzeugen:

Diese Textdatei dann in „SSH“ umbenennen.

Warnung mit JA bestätigen.


3. Raspian starten und einrichten

Nun den Raspberry anschließen, Strom, SD-Karte, Maus + Tastatur und HDMI-Kabel.

Nach dem die Stromversorgung angeschlossen ist, startet Raspian automatisch die Installation.
Dies dauert meist nur 1-2 min.

Wer die SSH-Verbindung vorab aktiviert hat und die Netzwerkverbindung über LAN nutzt, kann diesen Schritt überspringen.

WLAN-Verbindung herstellen

Nun die Einstellungen vornehmen:

Unter “Interfaces” SSH auf “Enabled” stellen

Unter „Localisation“ in allen Punkten auf „DE-Germany“ umstellen.

Alles mit „OK“ bestätigen und den Raspberry neu starten.


4. Raspian über SSH nutzen und konfigurieren

Für vieles ist es praktischer und einfacher, den Raspberry über SSH und Konsoleneingaben einzurichten. 

Dafür braucht ihr das Programm PuTTY.

http://www.putty.org

und die IP-Adresse eures Raspberrys. Die findet Ihr auf der Seite eures Routers.

z.B. http://fritz.box, http://speedport.ip

Wenn Ihr PuTTY installiert habt und es ausführt, erscheint folgendes Fenster:

Tragt unter Hostname die IP-Adresse eures Raspberrys ein und startet die Verbindung mit „Open“.

Die anschließende Warnung bestätigt ihr mit „JA“.

Nun seid ihr per SSH verbunden und könnt euch einloggen.

Standardwerte für die Anmeldung sind: 

Benutzer: pi
Password: raspberry

4.1 Benutzerpasswort ändern

Mit dem Befehl:

sudo raspi-config

kann man über die Konfiguration das Benutzerpasswort ändern.

4.2. System aktualisieren

Führt folgende Befehle nacheinander aus:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Euer Raspberry PI ist jetzt aktuell und einsatzbereit.