Übersicht über neue Funktionen in Windows 10 Version 1511

Windows 10 November Update: Verbesserungen

Mit Windows 10 werden gegen die Tradition von Microsoft Funktionen des Systems per Update erweitert. So wie das einigen sicherlich schon beim Smartphone und Tablet bekannt ist.. Mit den letzte Woche erschienen Update hat Microsoft nun das erste Funktionsupdate für Windows 10 veröffentlicht. Wir haben mal eine Übersicht der Änderungen des Updates (Vers. 1511) zusammengestellt: Aktivierung: Ab sofort ist es möglich mit einem gültigen Windows 7 / 8 / 8.1 Schlüssel Windows 10 direkt zu installieren. Über das Microsofts Media Creation Tool kann ein Bootmedium erstellt werden und WIndows 10 frisch installiert werden ohne vorher von einer anderen Windows-Version zu Upgraden. Design: Farben Seit dem Update gibt es die Möglichkeit die Farben für Info-Center, Taskleiste, Startmenü, und Titelleiste einheitlich zu gestalten. Stellen Sie hierzu unter “Farben” die Funktion “Farben auf Startseite, Taskleiste und im Info-Center anzeigen” auf “Ein” Neue Farbeinstellungen im Novemberupdate Icons Mit dem Update kamen auch einige neue Icons hinzu. Startmenü Neu sind hier das neue Kontextmenü, sowie das Standardmäßig Werbung eingeblendet wird. Dies lässt sich unter: “Einstellungen” -> “Personalisierung” -> “Start” deaktivieren. Die Funktion nennt sich etwas schamlos: Gelegentlich Vorschläge im Menü “Start” anzeigen. Edge Browser: Neue Streaming Funktion: Videos, Bilder und Musik können direkt aus dem Browser per DLNA oder Miracast auf externe Geärte im Netwerk gestreamt werden. Tab-Vorschau: Für die Tabs gibt es jetzt ein Miniaturansicht wenn mit der Maus darauf gezeigt wird. Cortana: Soll nun auch handschriftliche Notizen auswerten können und die Terminerinnerungsfunktion wurde verbessert. Apps: Apps lassen sich nun auf andere Partitionen verschieben. Dies ist sicher für die mobilen Nutzer von Interesse. Technisches: Zu den offensichtlichen Änderung sind im Hintergrund Funktionen erweitert wurden. So wurde die Hauptspeicherverwaltung verbessert in dem bei Speicherknappheit RAM-Inhalte komprimiert werden. Hinweis: Wenn seit dem Upgrade auf Windows 10 weniger als 31 Tage vergangen sind wird das Update noch nicht per “Windows Update” installiert. Grund ist das dann ein Zurückkehren zur Vorgängerversion nicht mehr möglich ist. Sollte Sie dennoch das Update installieren wollen kann dies über das MediaCreationTool erfolgen: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10