FIRE TV STICK 2 mit Alexa

Die Sprachfernbedienung – Amazon Fire TV

Am Donnerstag kommt nach fast genau zwei Jahren das Folgeprodukt Fire TV Stick 2 auf den Markt. Ergänzen soll es dabei die bisherigen Fire TV-Produkte und noch mehr.

Als ein HDMI-Stick erschien vor zwei Jahren das Amazon-Streaminggerät Fire TV und stellte Filme, Serien, Musik und Videos online zur Verfügung. Vor allem für Besitzer ohne netzwerkfähigem TV war es mit seinen wesentlichen Funktionen eine gute Alternative, um den eigenen Fernseher mit dem Internet zu verbinden. Die Online-Videothek ist hierbei nicht nur auf das Amazon-Portfolio begrenzt, es kann auch auf andere Videodienste, wie auf Mediatheken des öffentlich-rechtlichen Rundfunks oder Youtube zugegriffen werden.

 

 

Der Nachfolger Fire TV Stick 2 soll den Vorgänger mit der Sprachassistentin Alexa erweitern und somit die Streamingwelt attraktiver machen.

Er kann allerdings nicht, wie vorher angekündigt, die Wiedergabe von 4K-Inhalten unterstützen, bietet dennoch mit einer neuen Oberfläche eine höhere Geschwindigkeit als ihr Vorgänger, was die träge Navigation der Menüs betrifft.  Zudem ermöglicht der Zugriff auf Alexa, die Sprachassistentin von Amazon Echo, viele neue Möglichkeiten. Sie kann als Sprach-Fernbedienung genutzt werden, um in Videos vor und rückwärts zu „spulen“, aber auch um die Wiedergabe mit „Pause“ und „Fortsetzen“ zu steuern. Weiteren Nutzen bietet es auch in Sachen Smart Home: hierbei lassen sich LED´s, wie Philips Hue als kompatible Smart Lampen miteinbinden, um per Sprachsteuerung an- und ausgeschaltet oder auch gedimmt zu werden.
Um Alexas Fähigkeiten zu erweitern, bietet Amazon auch die sogenannten Alexa-Skills an. So kann der Fernseher als Informationsquelle für Nachrichten, Wetter, Sportergebnisse auf „Sprech-Abruf“ sein. Zuletzt wurde etwa der Lieferando-Skill eingeführt, um über Alexa bequem und schnell Essen bestellen zu können.